Goya-Berlin.com

Mitten in Spandau: die Zahnarztpraxis Rainer Kristek

Gesunde, strahlende und weiße Zähne sind der Wunsch jedes Menschen. Zwar helfen Zahnbürste und -creme weiter, doch auch der Besuch beim Zahnarzt darf nicht vergessen werden. Die Zahnarztpraxis von Rainer Kristek im schönen Spandau sorgt dafür, dass jeder Patient mit gesunden Zähnen nach Hause geht. Selbstverständlich beweist die Praxis schon seit vielen Jahren ihre Erfahrungen, sodass zahlreiche Stammkunden entstanden sind. Es ist ein ständiges Kommen und Gehen von neuen Gesichtern, die sich für die Praxis entschieden haben. Was die Zahnarztpraxis bietet, weshalb man sie wählen sollte und warum die Anfahrt ein Kinderspiel ist, erfahren Interessenten hier.

Die zahlreichen Leistungen

Prothetik/Zahnersatz: Einer der wichtigsten Gebiete sind Prothetik und Zahnersatz. Durch jene werden fehlende Zähne ersetzt, sodass man weiterhin ein strahlendes Lächeln erhält. Welche Prothetik genutzt werden muss, hängt individuell vom Fall ab. Bekannt sind Inlays, Kronen, Prothesen oder Brücken. Dank des eigenen zahntechnischen Labors kann der Zahnersatz passgenau und deutlich schneller hergestellt werden, als beim regulären Labor.

Implantologie: Die Implantologie befasst sich ebenfalls mit dem Ersatz von fehlenden Zähnen. Jene sollen nicht nur funktionell ersetzt werden, sondern auch optisch. Mittels Titanschrauben werden die Implantate eingesetzt und wachsen langsam am Kieferknochen fest. Die Implantologie dient als Grundlage für Brücken, Prothesen und Zahnkronen.

Parodontologie: Als Parodontologie wird die Lehre vom Zahnhalteapparat bezeichnet. Kommt es zu einer Parodontitis, sorgen Bakterien dafür, dass das Zahnbett erkrankt. Einer der schlimmsten Folgen kann der Verlust der Zähne sein. Genau das möchte die Parodontologie verhindern, denn dank jener finden regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen statt. Zugleich kann schnellstmöglich reagiert werden, falls es notwendig ist.

Endodontie: Nicht nur das Zahnäußere benötigt eine Behandlung, sondern bei der Endodontie dreht sich alles um das Zahninnere. Ein Klassiker bei der Endodontie ist die Wurzelkanalbehandlung. Aber auch abgestorbenes Zahnmark oder entzündete Zahnnerven erhalten bei der Endodontie Hilfe.

Prophylaxe: Die Prophylaxe ist einer der essenziellen Bereiche, denn es handelt sich um die Vorsorge der Zähne. Insofern beugt man Krankheiten durch eine richtige Pflege und andere Maßnahme vor. Die erste prophylaktische Maßnahme ist das Zähneputzen. In der Praxis vermitteln die kompetenten Mitarbeiter, worauf es bei dem Umgang mit Zahnbürste, -creme und -seide ankommt.

Kinderzahnheilkunde: Bereits Kinder müssen die richtige Pflege ihrer Zähne kennenlernen, weshalb Kinderzahnheilkunde eine weitere Leistung der Zahnarztpraxis darstellt. Mit viel Geduld bringen die Mitarbeiter Kindern bei, was bei der Zahnpflege wichtig ist und wie die Zähne viele Jahre erhalten bleiben.

CEREC: CEREC ist eine neue Methode die für „Chairside Economical Restoration of Esthetic Ceramics” steht. Beim CEREC-Verfahren wird der Zahnersatz in der Umgebung des Behandlungsstuhls hergestellt, sodass der gesamte Vorgang wesentlich zeitsparender und effizienter ist. Gerade individuelle Keramikrestaurationen sind bei CEREC Standard.

Dental Imaging: Für das Dental Imaging arbeitet die Praxis mit Dürr Dental zusammen. Diese machen es möglich, dass Patienten sich selbst ein Bild von ihren Zähnen machen können. Gemeinsam mit dem Zahnarzt kann dann geplant werden, welche Maßnahmen am besten geeignet sind. Insoweit werden Patienten immer miteinbezogen.

Ein eigenes Labor

Üblich für Zahnarztpraxen ist, dass diese die Dienste und Leistungen von externen Laboren in Anspruch nehmen. Dagegen ist nichts einzuwenden, doch die Zahnarztpraxis Rainer Kristek besitzt sowohl den Platz als auch das Know-how, um ein eigenes Labor zu betreiben. Demzufolge erhalten Kunden alles aus einer Hand und müssen auch nicht lange warten, bis ein externes Labor endlich mit der Arbeit beginnt. Stattdessen wird alles im eigenen zahntechnischen Labor gefertigt und geprüft. Selbstverständlich liegt der neuste Stand der Technik vor. Für die Patienten hat das hauseigene Labor viele Vorzüge, denn in erster Linie erhalten jene mehr Komfort, da alle Arbeiten von der Zahnarztpraxis höchstpersönlich durchgeführt werden. Auf besondere Wünsche oder ähnliches kann deshalb wesentlich leichter eingegangen werden. Ganz nebenbei zählt die Praxis in Sachen CEREC-Methode zu einer der Vorreitern auf diesem Gebiet. Bei der Methode werden Brücken sowie Kronen computergesteuert aus Keramik gefräst. Es gilt als ein modernes Verfahren, welches sowohl bruchsicher als auch gut verträglich ist.

Bis in den Abend

Ein großes Problem für Berufstätige sind die Öffnungszeiten, denn oftmals dürfen jene erst nach Hause gehen, wenn alle Praxen schon geschlossen haben. Deswegen hat sich die Praxis von Rainer Kristek dazu entschieden, an mehreren Tagen in der Woche länger zu öffnen, um auch Arbeitstätigen eine Chance für einen entspannten Termin zu geben. Es wird vom sogenannten „After-Work-Angebot“ gesprochen, welches von Montag bis Donnerstag verfügbar ist. Nun ist die Praxis bis 19:00 Uhr geöffnet, was perfekt ist, wenn der Job ansonsten einen Strich durch die Rechnung macht. Am Freitag sieht es ein wenig anders aus, denn jetzt öffnet die Zahnarztpraxis von 08:00 bis 14:00 Uhr ihre Pforten.

Die Anfahrt zur Zahnarztpraxis

Überzeugt von den vielen Leistungen der Zahnarztpraxis in Spandau? Nach der Terminvereinbarung kann man sich direkt auf den Weg machen, wobei die Anfahrt spielend leicht fällt. Am einfachsten ist die Anfahrt mit einem eigenen PKW. Die Praxis liegt in Falkenseer Chaussee 196a und somit mitten in Spandau. Nach einer kurzen Suche entdeckt man das freundliche Schild und kann sich einige der Parkplätze direkt vor der Praxis sichern. Sie sind vollkommen gebührenfrei und den Kunden vorbehalten. Dadurch sparen sich Patienten eine lange Standortsuche und auch die Wege für Gehbehinderte werden deutlich verkürzt. Falls in Berlin kein eigenes Fahrzeug vorliegt, stellt das kein Problem dar. Es gibt diverse öffentliche Verkehrsmittel, die keine 15 Minuten bis zur Praxis benötigen. Empfehlenswert ist der Bus 337 oder der RegioExpress RB10, RB14 oder RE2. Selbst, wenn man in Falkensee wohnt, ist man spätestens nach 35 Minuten in der Praxis. Alle Verbindungen ermöglichen eine schnelle Anfahrt, die ganze Woche über.